Ankerstrasse 12, CH 8004 Zürich. 044 241 37 05 . Offen: Di – Fr: 10.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 17.00 Uhr.

Werte Kundinnen und Kunden

wir brauchen uns kaum vorzustellen, wir kennen uns schon seit Jahrzehnten, seit 1975 und wir sind immer noch da! Immer noch etwas quer in der Buchhandelslandschaft mit unserem eigenwilligen Sortiment, voll von Überraschungen und Trouvaillen. Auch wenn der gute alte Laden veraltet und dem Internet Platz macht, setzen wir auf richtige Bücher und reine Weine - es muss nicht Amazon oder Denner sein.
Richtige Bücher sind zum Anfassen, zum drin schmökern, keine Downloads für den e-reader.
Reine Weine heissen bei uns reinsortige Weine, auf die wir uns spezialisiert haben. Mit Pinot Noir haben wir 2010 unsere Degustationsreihe von mittlerweile acht Rebsorten begonnen.

Gute Gründe, warum Sie bei uns einkaufen:
– wir bilden Lehrlinge aus,
– wir veranstalten regelmässig Lesungen, Degustationen, Vorträge,
– wir haben ein schönes Ladenlokal, das zum stöbern einlädt.

Zum WebshopBestellen Sie Bücher bei uns!

Halten Sie dem altmodischen Laden die Stange!

Ihr Paranoia City Buch & Wein
Dilara Adir, Josy Meier, Thomas Geiger

Lies!

"Überall sind die Leute am Überlegen. Wie lange geht das noch so weiter? Was kommt noch auf uns zu?“ Als ein gedanklicher Meteorit ist diese Broschüre in Zürich gelandet und hält uns den Spiegel vor, einzig mit der Aufforderung, gelesen zu werden und lesen lohnt sich – garantiert. Über den Verfasser darf gerätselt werden. Echt subversiv.
Nur bei uns. 28 Seiten, 5 CHF. Bestellen per email mit Betreff: Lies!

lies!

Schöner denn je: die Neuauflage von bolo'bolo, Halbleinen mit Leseband. Und einem hochaktuellen Nachwort von P.M.
Bestellen

Paranoia City Verlag MMXV
232 Seiten, gebunden mit Leseband 22 Franken








Event Archiv

Xiaolu Guo

China, Politics, Dumplings and Xiaolu Guo

Die chinesische Autorin Xiaolu Guo - Ich bin China - ist zur Zeit in als Writer in Residence in Zürich und kommt zu uns für Lesung und Gespräch auf Englisch über Politik und China. Exklusiv für diesen Anlass kocht sie ihre famosen chinesische Ravioli! Mit Apéro. Bitte anmelden! Letzte Plätze! Unkostenbeitrag 20 Franken.

Gruss an die Küche

Gruss an die Küche

Martin Weiss (Urchuchi) und Daniel Böniger (Tages-Anzeiger) führen uns in 24 Stunden durch den Gastro Park Zürich, vom Engrosmarkt, wo um Mittag Feierabend ist, über die besten Espresso Bars und Lunch Inseln zu den Beizen und Gastro Tempel. Sie zeigen die Warenströme auf, berichten von Tops und Flops und warten mit Überraschungen auf. Und schreiben können sie gut. Aber haben sie auch Geschmack? Wir testen die Tester an einer Blinddegustation!
Apéro gastrologique!
Buchvernissage mit Apéro.

Daniel Böniger und Martin Weiss: Gruss an die Küche. Eine bissige Liebeserklärung an die Zürcher Gastronomie
Orell Füssli Verlag. Gebunden, 30 Franken.

Emmy Hennings Dada

Emmy Hennings Dada

Im Februar 1916 eröffnete Emmy Hennings mit Hugo Ball das Cabaret Voltaire an der Spiegelgasse in Zürich. Christa Baumberger und Nicola Behrmann entwerfen neue Chronik der Dada-Bewegung – ein vielschichtiges Netzwerk mit bekannten, aber auch vielen vergessenen Biografien und Geschichten der Jahre 1915 bis 1918.
Mit Cornelia Mechler vom Verlag Scheidegger & Spiess und Yeboaa Ofosu vom Migros-Kulturprozent mit einer Einleitung. Die beiden Herausgeberinnen Christa Baumberger und Nicola Behrmann lesen Texte aus dem Buch und laden zur feierlichen Buchbegehung.
Buchvernissage und Apéro

Emmy Hennings Dada. Herausgegeben von Christa Baumberger und Nicola Behrmann.
Scheidegger & Spiess. Gebunden, 49 Franken

Zürich isst Wort Wein Wurst: 2 Logos

Wort Wein Wurst

Wie wurden wir zu vom Australopithecus zur Weintrinkerin und Wurstessern? Is(s)t der Mensch vegan? Thomas Geiger ergreift das Wort zur Evolutionspsychologie. Wenn wir schon ein Lebewesen töten, um sein Fleisch zu essen, dann bitteschön das Ganze - das Säuli von Schwanz bis Schnauze. Die Wurst bietet sich an, aufzunehmen, was früher Abfall war. Der Meister der Wurst von Berg und Tal, Andras Nemeth, führt uns ein. Der hiesige Wein und seine Sorten wie Räuschling, Müller Thurgau haben es schwer gegen die ausländischen, von der Sonne und billigen Arbeitskräften verwöhnten Gewächse. Heiko Morf von rotkalt stellt seine vorzüglichen Weine vor. Apéro informatif im Rahmen von Zürich isst – der Erlebnismonat September rund um Ernährung, Umwelt und Genuss. Mit Wein- und Wurstprobe. Eintritt frei, Spendenkasse.

Wir gratulieren zum Schweizer Buchpreis

Schweizer Buchpreis: Koala von Lukas Bärfuss

ALAIN SAX

Alain Sax en Saint Eglise sur Styx
Alain Sax en Saint Eglise sur Styx

Où est Alain Sax?

Vendredi, 28ème Novembre 2014 20.30 heures

War sehr sehr lustig!

Mit Dimitris Depountis, traducteur, und dem Lektoratsteam des Zehn Bücher Verlags.
Reiseberichte von Alain Sax bei uns erhältlich. 25 Franken
www.zehnbuecher.ch

Goldene Zukunft - unser Schaufenster

gestaltet von unserer Lehrtochter Margot Ortiz

Isabel Morf präsentiert ihren neuen Krimi «Jahrhundertschnee»

Jahrhundertwinter in Zürich. Die Menschen sind in ihren Häusern eingeschneit. In einer Wohnung liegt eine alte Frau. Erstochen. Die anderen Hausbewohner erkennen: Der Mörder muss einer von Ihnen sein...

Freitag, 24.10.2014 20.30 Uhr
Im Rahmen von Zürich liest.

Isabel Morf: Jahrhundertschnee
Isabel Morf: Jahrhundertschnee. Gmeiner Verlag TB CHF 17.90

WATERMARKS

Das Völkerkundemuseum zeigt am Freitag, den 19. September um 19 Uhr den Film Watermarks, mit einführendem Gespräch zwischen Luc Schaedler (Regisseur) und Tomi Geiger. Die Veranstaltung dauert bis 20:30

Fête miniature: Samstag 20.9. ab 16 Uhr

Das Kleingewerbe im Dreieck lädt ein! Am 20. September 2014 laden die Kleingewerbler der Genossenschaft Dreieck zur Fête miniature ein. So bunt und vielfältig, wie das Angebot der Läden und Geschäfte ist das Festprogramm.
Wir laden um 17 Uhr zum Genuss dreier Weine vom Gut Santa Venere in Kalabrien, mitsamt passender Einführung.
Samstag, 20. September 2014, ab 16 Uhr, im Dreieck zwischen Gartenhof-, Anker- und Zweierstrasse.
Festprogramm Festprogramm Pressetext Pressetext

Paranoia City als Diner, Modell von Jürg Steiner

Paranoia City am Hafenfest – beim Hafenkran!

Von Freitag 4. Juli bis Sonntag 6. Juli waren wir auf der Terrasse beim Hafenkran präsent. Mit einem Büchertisch zum Thema freie Sicht aufs Meer und einer Attraktion für die Kleinen: Flaschenpost-angeln aus dem Planschbecken.
Paranoia City Bücher und Strapazin:
Hafenkran auf Terrasse


Tiananmen Massaker: 25 Jahre danach

Genau vor 25 Jahren fuhren die Panzer der Volksbefreiungs-
armee Chinas auf den Platz des Himmlischen Friedens, um die Demokratie Bewegung zu zerschlagen.
Heute versuchen die Söhne der damaligen Entscheidungsträger in der KP China immer noch, die Erinnerung an den 4.6.1989 zu tilgen. Von den Forderungen der Studenten 1989 ist keine umgesetzt worden. Marktwirtschaft und Mittelstand bringen zwangsläufig Demokratie mit sich, wurde im Westen behauptet. Irrtum. Die Sinologen Pierre Brun und Thomas Geiger berichten, was heute aus der Bewegung geworden ist, und wie es damals dazu kommen konnte.

Vortrag mit Diskussion und Apéro.
Mittwoch, 4. Juni 19 Uhr

Buchvernissage: In Bildern denken.
Pierre Thomé und Peter Graf stellen ein Experiment vor.

«In Bildern denken» ist ein Experiment über die Wahrnehmung von Bildern: Wie lesen Wissenschaftler Zeichnungen und worin unterscheidet sich ihre Deutung von derjenigen von Kulturschaffenden? An der Vernissage präsentieren die Herausgeber und der Verlag das Buch und erzählen von den Herausforderungen, die den Werdegang von einer Vorstellung hin zum greifbaren Buch begleiten.

Vortrag mit Ausstellung und Apéro.
Donnerstag 5. Juni, 19 Uhr

In Bilder denken
Illustration © Céline Meyrat

Wolfgang Bortlik: Arme Ritter. Mit Gogo Frei

Kleines Programm aus Text und Songs. Buchvernissage
Vier verkrachte Bankräuber und ihr Werdegang durch die (Jugend-) Bewegungen der letzten Jahrzehnte – witzig, klug und derb! 1974. Eine junge und politisch heißblütige Vierer-WG überfällt die Kreissparkasse in Glonn, Oberbayern, und erbeutet knapp 40 000 Mark für die »politische Arbeit«.
2010. Der ehemalige Bankräuber Ziegler, politisch längst desillusioniert, verbringt ein hoffnungsvolles Wochenende in Paris, wird überfallen und trifft zufällig ausgerechnet im Krankenhaus auf seinen Ex-Kumpanen. Beide halten den anderen für einen Mörder, und ihr Aufeinandertreffen ist Anlass für einen schwindelerregenden Rückblick auf fast vierzig Jahre Jugendbewegung in der Schweiz und in Deutschland.

Do 20. März 2014, 19:00 h, Paranoia City Buch & Wein

Wolfgang Bortlik: Arme Ritter. Cover

Edition Nautilus 2014, gebunden CHF 27.90

Alle gegen Abschottungsinitiative! Alle?

Wolfang Bortlik, Thomas Haemmerli und Constantin Seibt lasen aus „Der Zug ist voll – die Schweiz im Dichtestress“. Ein Abend, um Mühselige und Beladene zu erheitern, um Wankelmütige aufzurichten, um Entschlossene im Kampf gegen Reaktion & Düsternis zu bestärken. Leider hat es nichts genützt.

Mittwoch, 22. Januar 2014, 19 Uhr.
Paranoia City Buch & Wein

Zug ist voll

Der Zug ist voll. Kein & Aber 2014. CHF 9.90


Dada zeigt, wohinHerbst 2013 Events

Dada zeigt wohinLuc Schaedler: watermarks

Dada zeigt wohinDada-an-art

Der Zürcher Dadaktionär Paul Dorn und Paranoia City Buch & Wein haben während des ganzen Monats Mai „Dada-An-Art“, eine Kombination von Ausstellung und Buntem Abend veranstaltet.

Maurice Maggi signiert

Maurice Maggi signiert sein wunderschönes Kochbuch "Essbare Stadt". Dazu reichen wir Panettone & Passito.
Maurice Maggi: Essbare Stadt. AT Verlag. 319 Seiten, schön bebildert. 50 Franken.

Sonntag, 7.12.2014, 14 Uhr

Weinprobe - Buchlese - Apéro

Ihre Weine sind Gedichte in ihrer Handschrift und Geschichten, die Sonne, Erde und die Trauben schrieben: Ruth Wysseier und Swiss Schweizer vom Räblus-Weinbau, der Störwinzer Heiko Morf, Sara Gasteiger vom Ausserfeld zu Männedorf und die drei Winzer von weinetc  haben zur Probe ihrer heurigen Gewächse geladen. Dazu liest Christoph Schuler eigenes und zum Schluss präsentierte Thomas Geiger das Weinfleck-Orakel.

Samstag, 25.10.2014 17.00 Uhr Im Rahmen von Zürich liest.