Paranoia City Buch & Wein, Ankerstrasse 12, CH 8004 Zürich. T 044 241 37 05 . Offen: Di – Fr: 10.00 – 18.30 Uhr, Sa: 10.00 – 17.00 Uhr. paranoiacity@paranoiacity.ch

Zürich liest 2016 bei uns:

Freud und Frust im Jahr 2015


Die Winzerinnen und Winzer haben prächtige Trauben gelesen und fantastische Weine gekeltert im Jahr 2015. Heiko Morf, Sara Gasteiger und Ernst Baumgartner & Co. präsentieren je drei Rote und Weisse. Wir probieren und jauchzen vor Freude. Damit wir uns von neuem auf den nächsten Wein freuen können, liest Thomas Geiger Downers: Best of Hiobsbotschaften aus dem Buchhandel im Jahr 2015. Und Heiko Morf keltert nicht nur feine Weine, sondern schreibt auch schöne Sätze, die er uns exklusiv vorträgt.
Bitte an paranoiacity@paranoiacity.ch mit „Freud und Frust“ im Betreff reservieren.

Urs Richle: Anaconda 0.2


Buchvernissage mit Apéro. An einer Demo wird der 20 jährige Leo von der Polizei ins Koma geschossen und stirbt. Auf der Suche nach den Hintergründen dringt sein Vater in den Kampf Big-Data-Konzerne gegen Antiglobalisierer vor, an dem sich Leo als Hacker beteiligt hatte. Erscheint im Limmat Verlag. 200 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag. CHF 29.50
Urs Richle, geboren 1965 im Toggenburg, lebt mit seiner Familie in Genf. Er ist diplomierter Medieningenieur und veröffentlichte in den Neunzigerjahren eine Reihe von Romanen («Mall oder das Verschwinden der Berge», «Fado Fantastico»). Neben dem Schreiben arbeitet Urs Richle in Forschungsprojekten an der Universität Genf und als Dozent am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel.
Bitte an paranoiacity@paranoiacity.ch mit „Urs Richle“ im Betreff reservieren.

p.m. bolo'bolo Urfassung

Schöner denn je: die Neuauflage von bolo'bolo, Halbleinen mit Leseband. Und einem hochaktuellen Nachwort von P.M.
Bestellen

Paranoia City Verlag MMXV
232 Seiten, gebunden mit Leseband 22 Franken

Veranstaltungsarchiv