Eva Rottmann: Kurz vor dem Rand

Ari will eigentlich nur skaten. Natürlich mit ihren Freund*innen. Doch irgendwie erzählt sie dann doch die Geschichte ihrer ersten Liebe, die wie sie uns bereits am Anfang verrät «nicht gut ausgeht».WeiterlesenEva Rottmann: Kurz vor dem Rand

Akwaeke Emezi: Du bist so schön, sogar der Tod erblasst

Freudig gespannt habe ich den Roman von Akwaeke Emezi, übersetzt von Annabelle Assaf, nachhause genommen, sobald er erschienen ist. Die Geschichte dreht sich um die junge Witwe Feyi Adekola, die auch Jahre nach dem Tod ihres Mannes noch Schwierigkeiten hat, sich auf ein neues romantisches oder auch sexuelles Verhältnis einzulassen. WeiterlesenAkwaeke Emezi: Du bist so schön, sogar der Tod erblasst

Nora Dåsnes „Regenbogentage“

„Eine einfühlsame Graphic Novel über Freundschaft und erste Verliebtheit.“WeiterlesenNora Dåsnes „Regenbogentage“

Kacen Callender „Felix Ever After“

Felix sehnt sich danach sich zu verlieben, fürchtet sich jedoch davor selbst nicht liebenswert genug zu sein. Er hat braune Haut (Selbstbezeichnung), ist queer und trans. Seine Mutter hat ihn verlassen und seinem Vater fällt es schwer Felix‘ neuen Namen auszusprechen. Als dann auch noch sein Deadname und Fotos von ihm vor seiner Transition in der Schule veröffentlicht werden, sieht er sich mit alten Wunden und neuen Fragen konfrontiert.WeiterlesenKacen Callender „Felix Ever After“

Seyda Kurt: „Radikale Zärtlichkeit“

In Kurts sehnlichst erwarteten Debüt geht es um den Zusammenhang von Liebe mit Macht und Verletzung, Rassismus, Kolonialismus und Queerfeindlichkeit…WeiterlesenSeyda Kurt: „Radikale Zärtlichkeit“

Jessica Love: „Julian feiert die Liebe“

Der Held aus „Julian ist eine Meerjungfrau“ ist zurück und findet auf einer Hochzeit eine neue Freundin. Julian und seine Grossmutter gehen auf eine Hochzeit…WeiterlesenJessica Love: „Julian feiert die Liebe“

Carmen Maria Machado: „Ihr Körper und andere Teilhaber“

Ein Buch mit acht Erzählungen über Körper, die einer gewaltsamen Welt ausgesetzt sind; der Welt des Patriarchats. Es sind skurrile, brutale und immer wieder warme Geschichten über Körper die bedroht sind, Frauenkörper die mit Kleidern vernäht werden, die zur Auslöschung gezwungen und dadurch durchsichtig werden. Machado schreibt mal hoffnungsvoll und leicht und plötzlich bricht alles ein, so dass ich ab den starken Sätzen leer schlucken und aufschauen musste und Beklemmung mich überkam.WeiterlesenCarmen Maria Machado: „Ihr Körper und andere Teilhaber“